Wir sind Timeline
Eine Produktionsfirma für Film & TV aus Frankfurt

Seit 25 Jahren produzieren wir weltweit TV-Reportagen, Dokumentationen und Imagefilme.
In den vergangenen Jahren haben wir uns auf die Realisierung von Kinderformaten für den KiKA spezialisiert.

Schau in meine Welt

Buntes Bollywood – Muskans indischer Tanztraum

Muskans Welt ist vor allem eines: Bunt. Denn das zwölf Jahre alte Mädchen lebt in Indiens Hauptstadt Neu-Delhi und liebt die berühmten Bollywood-Tänze. Farbenfrohe Kostüme, tolle Musik und ein ganz besonderer Rhythmus bestimmen ihr Leben. Ihr großer Traum: Endlich im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen, endlich ein schillernd verziertes Kleid zu tragen und endlich ihr Talent unter Beweis zu stellen. Als Muskans Tanzlehrerin Reema sie zu einer Tanz-Audition des großen Themenparks „Kingdom of Dreams“ schickt, rückt der Traum in greifbare Nähe. Wird sie es schaffen, endlich bei einer professionellen Show mitzuwirken?

Der Sendetermin ist im Januar 2017, um 16:15 Uhr bei KiKA.

KiKA, HR 2016

Schau in meine Welt

Nach dem große Beben – Alessio und die Angst

2 Minuten hat das Erdbeben gedauert. Danach war alles anders im Leben von Alessio. Alles war kaputt. Das Haus seiner Familie muss jetzt abgerissen werden. Keiner darf mehr hinein. Alle haben Angst vor einem Nachbeben. Die Spielsachen von Alessio sind noch im Haus. Auch seine Angel-Pokale. Aber für die ist kein Platz in Alessios neuem Zuhause. Seit vier Wochen lebt der Neunjährige jetzt mit seinen Eltern und seinem kleinen Bruder Daniele in einem winzigen Wohnwagen am Rande eines kleinen Erdbeben-Camps. Aber schon bald wird es kalt werden, hier auf fast 1000 Meter Höhe und ungemütlich. Alessio hofft, dass sie dann vielleicht in eine größere geheizte Notunterkunft umziehen können.

Sendetermin ist der 23.10.2016, um 16:15 Uhr bei KiKA.

KiKA, HR 2016

Reise ihres Lebens

70 Jahre nach der Flucht aus Ostpreußen / Mit Kurt Lotz

Rosi, Josef, Eberhard und Gerhard sind Geschwister, alle Ende Siebzig und wohnen im Rhein-Main Gebiet. Dort haben sie als Erzieherin, Kfz-Meister, Konditor-Meister und Verwaltungsbeamter gearbeitet. Das sie heute noch zusammen sind grenzt an ein Wunder.
Sie haben 1945 die Flucht aus Ostpreußen nicht geschafft und waren der Willkür und den Grausamkeiten der Russen und der Polen ausgesetzt. Auf sich alleine gestellt, wurden sie auf verschiedene Waisenheime in Polen verteilt. Erst viele Jahre später haben sie sich in Hessen wieder getroffen. Gerhard hat seine Erinnerungen in einem Tagebuch festgehalten, das Kurt Lotz in die Hände gefallen ist. Gemeinsam machen sich die Fünf jetzt auf eine Reise in die Vergangenheit und dabei Grenzerfahrungen, denn vieles wurde in den vergangenen siebzig Jahren verdrängt und tabuisiert.

Vom 05. - 09. September 2016, jeweils um 18.00 Uhr bei "Maintower" im hr-Fernsehen.

Fahndung Deutschland

Live-Sendung aus Berlin

Zum ersten tagesaktuellen Kriminal-Report "Fahndung Deutschland" im TV liefern wir spannende Beitrage. Live aus dem Studio in Berlin werden bundesweit aktuelle Straftaten, bei denen die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe bittet präsentiert. Neben laufenden Fahndungen steht in der Sendung, die im Wechsel von Simone Panteleit und Karen Heinrichs moderiert wird, auch der Themenbereich Prävention im Fokus. Außerdem zeigen Beispiele gelebter Zivilcourage, wie durch mutiges Handeln Verbrechen verhindert und Kriminelle gestellt werden können.
Produziert wird die Sendung von der Maz & More TV-Produktion GmbH.

Seit 09. Mai 2016, montags bis freitags um 19:00 Uhr in Sat1.

Sat1, 2016

Schau in meine Welt

Qualmende Reifen – Finn liebt die Geschwindigkeit

Finn liebt laute Motoren, Benzingeruch und quietschende Reifen. Finn ist Rennfahrer. Mit elf Jahren wechselt er jetzt in die Altersklasse der „Minis“. Da wird schon mit großen Karts gefahren, die über 100 km/h schnell sind. Und Finn ist ehrgeizig. Auch bei den „Minis“ will er es gleich unter die ersten Drei bringen. Schon vor dem Saisonstart trainiert er jede freie Minute – auf der Kartbahn oder in seinem eigenen Renn-Simulator im Keller. Ob er beim ersten Vorbereitungsrennen gleich vorne mitfahren kann?

Sendetermin ist der 04. September 2016, um 16:15 Uhr bei KiKA.

KiKA, HR 2016

Das Mutcamp für Erwachsene

Mit Shital Balser und Peter Escher

Angst kennt jeder. Aber niemand redet gerne darüber. Simone (49), Maik (32), Patricia (33) und Ute (47) trauen sich. Sie erzählen von ihren großen Ängsten und ihrem noch größeren Wunsch, diese loszuwerden. Es sind alltägliche Ängste, die sie in ihrem Alltag behindern: vor Spinnen, vor dem Fliegen, vor Höhe und vor Enge. Im MUTCAMP soll Schluss gemacht werden, mit der lähmenden Angst. Mal hypnotisiert, mal kopfüber - unterstützt von Therapeutin Shital Balser erfahren die Vier durch zielgerichtete Übungen und bei kleinen und großen Herausforderungen, wie sie mit ihren Ängsten umgehen können. Peter Escher begleitet Simone, Maik, Patricia und Ute dabei im MUTCAMP im Harz und zeigt den Zuschauern, wie sie hoffen, kämpfen, weinen und am Ende ihre Ängste beherrschen, statt sich weiter von ihnen beherrschen zu lassen.

Vom 01. - 04. und am 06. August 2016, jeweils um 19.50 Uhr im MDR - „Sommer bei uns“.

MDR, 2016

Schau in meine Welt

Emilia und das Grönlandeis

Shoppen, Schulausflug und Verwandte treffen – das geht für Emilia nur im Sommer. Da kann sie in dem kleinen Fischer-Boot der Robbenjäger über das Meer in die große Stadt nach Ilulissat mitfahren. In Grönland gibt es nämlich keine Landstraßen, die die Dörfer miteinander verbinden und die Einwohner kleinerer Orte kommen deshalb nur mit dem Boot woanders hin. Im Herbst aber wird das Meer zu stürmisch und Emilia kommt dann kaum noch aus ihrem winzigen Dorf. Erst im Winter wenn es richtig kalt wird und sogar das Meer zufriert, können sie wieder mit dem Hundeschlitten über das Eis in die Stadt fahren. Emilia wartet deshalb sehnsüchtig auf den Frost. Doch die weltweite Klimaerwärmung macht sich auch hier am Polarkreis bemerkbar. Oft wird es nicht mehr so kalt wie früher. Doch in den letzten Tagen ist das Thermometer zum Glück stark gefallen…

Erstausstrahlung: 20. Dezember 2015, um 16:15 Uhr bei KiKA.

KiKA, HR 2015

Schau in meine Welt

Sophie, die Pferdeflüsterin

Sophie ist 12 Jahre alt und lebt in Christes, einem kleinen Ort in der Nähe von Suhl. Sie hat ein besonderes Talent: Sie versteht die Sprache der Pferde.
Die Verständigung zwischen Mensch und Tier geschieht bei der Schülerin auf besonders sanfte und verständnisvolle Art. Reiter nennen das „Natural Horsemanship“. Bei der Ausbildung der Pferde wird dabei keine Gewalt angewendet und kein unnötiger Druck auf die Tiere ausgeübt. Mit ihrer Körpersprache signalisiert Sophie ihrem Norweger-Mix Lexy was sie von ihm will. Das setzt ein gutes Einfühlungsvermögen voraus. Für die Fahrt zur Reithalle muss Lexy jetzt lernen auf einen Pferdehänger zu gehen. Ob Sophie ihm das auf ihre spezielle Art beibringen kann?

Erstausstrahlung: 08. November 2015, um 16:15 Uhr bei KiKA.

KiKA, MDR 2015

DAS MUTCAMP 3.0

Daily Doku

2015 haben wir bereits die 3. Staffel des Mutcamps in Südafrika produziert. Auf die Sechs Jugendlichen warten spannende Aufgaben: tiefe Abgründe, enge Höhlen, große Höhen und jede Menge wilde Tiere! Nach und nach lernen die MUTCAMPER, sich auf ihre Angst einzulassen und sie auszuhalten. Professionell begleitet werden die Sechs von Therapeutin Shital Balser und Trainer Jonas Bell.

Ausgestrahlt wurden die insgesamt 20 Folgen 5 Wochen lang ab dem 03. August 2015, montags bis donnerstags um 20:10 Uhr bei KiKA.

KiKA, MDR / Südafrika 2015

Drohne Showreel 2015

Freefly Cinestar 6 HL mit MōVI M5

Neuste Drohnenaufnahmen u.a. von der Oper & Skyline in Frankfurt am Main. Gefilmt mit einer Panasonic GH4.

Weitere Kameras können selbstverständlich auch mit der Drohne genutzt werden.

COPTER-HEROES

Schau in meine Welt

Natalia, das Meer und die Bühne

Die elf Jahre alte Natalia aus Puerto Rico lebt für die Musik – und für ihren Traum, später einmal die Welt zu entdecken und zu reisen. Sie spielt Klavier, tanzt Ballett und ist Mitglied im Coro de Niño de San Juan.
Neben der Musik hat sie eine zweite Leidenschaft: Kreuzfahrtschiffe! Jeden Monat legen in San Juan dutzende Schiffe an. Natalia ist oft am Hafen und schaut den Dampfern beim Anlegen zu. Für Natalia bedeuten die Schiffe die große Freiheit. Ihr allergrößter Wunsch: Wenn sie groß ist, möchte sie unbedingt zur See fahren – als Teil der Showcrew!

KiKA, hr-fernsehen / Puerto Rico 2015

Schau in meine Welt

Nominiert für den Grimme-Preis 2015

Das KiKA-Format „Schau in meine Welt!“ ist für den Grimme-Preis 2015 in der Kategorie "Information & Kultur“ als Serie nominiert!
"Schau in meine Welt!" bietet immer sonntags um 13:30 Uhr (ab 1. Februar um 16:15 Uhr) faszinierende Einblicke in verschiedenste Lebensweisen von Kindern rund um den Globus.
Wir haben zu dieser Doku-Reihe (ehemals „Fortsetzung folgt!“) in den letzten Jahren viele internationale Produktionen beigesteuert. U.a. die mit dem Deutschen Menschenrechts-Filmpreis prämierte Folge „Mohammed auf der Flucht“ über einen syrischen Flüchtlings-Jungen. Am 15.02. folgt mit „Natalia, das Meer und die Bühne“ unser mittlerweile 30. Beitrag für dieses Format.
Die Verleihung des ältesten und renommiertesten deutschen Fernsehpreises fand am 27. März 2015 in Marl statt.

Grimme-Preis 2015

Vergessenes Hessen

Filmschätze aus Kellern und Speichern

Wie sah das Hessenland vor 50, 60, 70 oder 80 Jahren aus - die Städte, die Dörfer, die Landschaften? Wie wurde hier gefeiert, gereist, gearbeitet? Kurt Lotz nimmt mit auf eine Reise in die Vergangenheit und in die Gegenwart. Anhand von historischen Filmdokumenten reist er an die Orte der Aufnahmen und sucht nach Spuren der Menschen, die in den Filmen vorkommen. Der Enkel erkennt vielleicht den Großvater, Kinder erkennen vielleicht ihre Eltern, Arbeiter ihren alten Arbeitsplatz, Menschen ihre alten Freunde. Kurt Lotz entdeckt die Geschichten hinter den alten Filmsequenzen.

Die 1. Staffel wurde 2010 ausgestrahlt. Zwischen 2014/2015 liefen 3 weitere Folgen „Vergessenes Hessen“.
- "Der verbotene Spielplatz"
- "Das verschwundene Museum"
- "Die gefährliche Wolke"

hr-fernsehen 2010 und 2014

Schau in meine Welt

Emily und die feine englische Art

Emily ist ein typisches 13-jähriges Mädchen aus England und ist es auch wieder nicht: Sie lebt in einem Schlosshotel, das ihrer Familie gehört. Sie gibt Koch- und Benimmkurse für Kinder und sie singt unheimlich gerne. Seit Jahren hat sie Gesangsunterricht und liebt es, auf der Bühne zu stehen. Obwohl ihre Eltern nicht adlig sind, achten sie sehr darauf, dass alte britische Traditionen im Schlosshotel gepflegt werden.

KiKA, hr-fernsehen / England 2014

Das Mutcamp 2.0

Daily Doku

Im April 2014 haben wir die 2. Staffel der DailyDoku „Das Mutcamp“ im Auftrag des MDR für den KiKA produziert. Diesmal sind 6 mutige Mädchen zwischen 13 und 15 Jahren gemeinsam nach Südafrika gereist, um ihre Ängste zu bekämpfen und das Abenteuer ihres Lebens zu erleben.

Sendestart der insgesamt 20 Folgen war der 29. September 2014. 5 Wochen, montags bis donnerstags um 20:10 Uhr bei KiKA.

KiKA, MDR / Südafrika 2014

Schau in meine Welt

Edson-Lukas und sein Fußballtraum

Edson Lukas lebt mit seiner Familie in einem Armenviertel der brasilianischen Millionenstadt Belo Horizonte. Für den Mitgliedsbeitrag in einem Fußballverein reicht das Geld in Edsons Familie nicht. Deshalb kann der Elfjährige von einer Karriere als Fußballstar nur träumen.
Doch dann kommt nach den Sommerferien ein Talentsucher des Vereins in die Favela.

Ob Edson ihn beim Probetraining überzeugen kann?

KiKA, hr-fernsehen / Brasilien 2014

Showreel - Kameradrohne

Flugaufnahmen aus Südafrika und dem Hessenpark Neu-Anspach

Seit 2014 können wir spektakuläre Flugaufnahmen anbieten, realisiert mit einer professionellen Drohne.

2014

Schau in meine Welt

Mohammed auf der Flucht
Ausgezeichnet mit dem deutschen Menschenrechts-Filmpreis 2014 & dem Medienpreis der Evangelischen Kirche 2015

Mohammed ist 13 Jahre alt und mit seiner Familie in die Türkei geflohen. Sie sind vor dem Bürgerkrieg in seiner Heimat Syrien geflüchtet und leben jetzt in einem wilden Flüchtlingscamp an der türkisch-syrischen Grenze in einem kleinen Zelt aus Plastikplanen. Sie leiden unter der Kälte und fehlenden Medikamenten. Viele Verwandte von Mohammed sind bei der Bombardierung ihres Dorfes umgekommen.

Am 06.12.2014 wurde der Film mit dem Deutschen Menschenrechts-Filmpreis 2014 in der Kategorie "Kurzfilm" ausgezeichnet.
Am 18.09.2015 erhielten wir den Medienpreis der Evangelischen Kirche, den Robert Geisendörfer Preis in der Kategorie „Kinderprogramme“.

KiKA, MDR / Türkei 2014

Schau in meine Welt

Rauna und die Rentiere

Rauna ist elf Jahre alt und eigentlich ein ganz normales Mädchen. Eigentlich. Hätten ihre Eltern keine Rentierfarm mitten in Lappland, würde sie nicht am Polarkreis wohnen, wo es im Winter bis zu minus 30 Grad kalt werden kann und nur vier bis fünf Stunden am Tag hell ist. Und würde sie nicht direkt um die Ecke von Weihnachtsmann leben. Denn der hat in Rovaniemi, Raunas Heimatstadt in Finnland, sein Heim - das „Santa Claus Village“. Es ist das ganze Jahr geöffnet, und wann immer sie möchte, kann Rauna zu ihm gehen und auf seinem Schoß sitzen. Ein Traum für jedes Kind - in Raunas Leben ist er wahr.

KiKA / Finnland 2013

Das Mutcamp

Daily Doku

Sechs Jugendliche, eine Herausforderung: Angst!
Angst kennt jeder. Angst zu haben ist normal. Aber wenn die Angst die Führung im Leben übernimmt und dann die "Angst vor der Angst" einem die Kehle zuschnürt, ist es Zeit etwas zu tun!
Philipp (13) beginnt zu zittern, wenn ihm Tiere zu nah kommen, Mortimer (15) hat Angst im Dunkeln,Kinga (15) leidet unter Verfolgungsangst,Antonia (14) und Lorenz (14) hassen Spinnen wie die Pest und Marie (15) verstummt vor ihrer Klasse, wenn sie ein Referat halten soll.
Die Sechs begeben sich auf eine Reise, die ihr Leben verändern soll – sie fahren ins MUTCAMP nach Südafrika. Hier stellen sie sich gemeinsam mit Therapeutin Shital Balser und Coach Kris Finke ihren Ängsten. In spannenden Mutproben und ungewöhnlichen Übungen versuchen sie, der Angst ein Schnippchen zu schlagen und arbeiten am eigenen Selbstbewusstsein. In einer exotischen Umgebung mit wilden Tieren und fremden Kulturen entdecken ganz neue Seiten an sich. Sie erleben das Abenteuer ihres Lebens und erfahren, wie MUTIG sie sind.

KiKA, MDR / Südafrika 2013

Schau in meine Welt

Bar Mizwa in Jerusalem

Omer ist zwölf Jahre alt und lebt mit seiner Familie in Nes Ziona, einer kleinen Stadt in Israel. Er ist Jude. Bald hat er Bar Mitzwa. Das ist vergleichbar mit der Konfirmation. Seine Bar Mitzwa wird in Jerusalem stattfinden, direkt an der Klagemauer.
Omer lebt ganz in der jüdischen Tradition. Das wichtigste Fest der Woche für ihn ist der Sabbat. Vom Freitagabend bis Samstagabend feiern die Juden diesen Ruhe- und Gebetstag zu Hause und in der Synagoge. Es ist der Tag, an dem sich die Juden an die Erschaffung der Welt erinnern und Gottes Werk ehren, so wie es in den Zehn Geboten steht.

KiKA, hr-fernsehen / Israel 2013

Fortsetzung Folgt

Unterwegs mit 250 Schafen - Benny will Hirte werden

Der 13-jährige Benny verbringt fast jede freie Minute bei Schäfer Ralf. Denn Benny möchte später einmal Schäfer werden. Bennys großer Traum: Mit Ralf will er in zwei Wochen 250 Mutterschafe in den Stall treiben. Denn dort sollen sie ihre Lämmer bekommen. Doch der 26 Kilometer lange Weg nach Hause ist gefährlich und muss gut vorbereitet werden. Benny muss die Schafe nicht nur durch einen Tunnel und entlang der Bundesstraße treiben, sondern auch über eine Autobahnbrücke. Benny schaut sich deshalb vorher noch einmal die Brücke an, über die er die Schafe treiben soll. Weil sie vor Anbruch der Dunkelheit im Stall sein müssen, darf kein Schaf sein Lamm schon unterwegs bekommen. Doch schon nach wenigen Kilometern machen die ersten Mutterschafe schlapp. Sie kommen viel langsamer voran als geplant. Wird Benny mit den Schafen rechtzeitig im Stall ankommen?

KiKA, hr-fernsehen 2012

Fortsetzung Folgt

Timmis Traum vom Eissurfen

Der Winter meint es gut mit Timmy: die Seen sind zugefroren. Denn Timmy will dieses Jahr zum ersten Mal Eissurfen. Timmy ist 11 Jahre alt und schon ein erfahrener Windsurfer. Jetzt will er auch auf Kufen über das Eis segeln.
Und am besten auch gleich an einem richtigen Wettkampf teilnehmen. So wie sein Vater. Doch dessen Segel ist viel zu groß für Timmy und deshalb bekommt er ein eigenes Ice-Board. Als Timmy die erste Eisfahrt wagen will, herrscht jedoch Windstille. Deshalb ist er noch völlig untrainiert, als Timmys Familie sich entschließt, bei einer Eis-Regatta in Polen mit zu starten. Wird Timmys "Kaltstart" gut gehen?

KiKA, MDR 2011

Fortsetzung Folgt

Myats Leben nach dem Wirbelsturm

Seit fünf Monaten muss Myat Phon jeden morgen um vier Uhr aufstehen und das mag er gar nicht. Der Zwölfjährige lebt seit Mai in einem Kloster in Myanmar und die Regeln dort sind streng. Trotzdem hat Myat Glück gehabt. Die Mönche haben ihn gerettet. Seine Eltern und seine Geschwister sind nach einem schweren Orkan ertrunken und nur Myat hat überlebt.
Er hat sich viele Stunden an einen Plastikkanister geklammert und ist im Fluss getrieben, bevor ihn die Mönche aus dem Wasser gezogen haben. Seitdem lebt er im Kloster, weit weg von seinem Heimatdorf im Delta.
Aber er möchte gern zurück und nach seiner Cousine suchen, die den Zyklon "Nargis" auch überlebt haben soll. Doch dazu braucht er ein Boot und jemanden, der ihn dorthin begleitet. Gelegentlich kommen ausländische Ärzte vorbei und Myat hofft, dass er eines Tages mit ihnen zurück in sein Dorf fahren kann.

KiKA, MDR 2009

Prius Sternfahrt

Mit einer spektakulären Sternfahrt quer durch Europa stellt Toyota das große Umweltpotenzial sowie die hohe Alltagstauglichkeit und Zuverlässigkeit des Hybridantriebs unter Beweis. Unter dem Motto „Toyota trifft Europa“ fahren drei serienmäßige Toyota Prius von den äußersten Küstenpunkten des europäischen Festlands zur Automobilmesse „AMI“ nach Leipzig. Auf der insgesamt rund 10.000 Kilometer langen Strecke werden die drei Prius 17 europäische Länder durchqueren und pünktlich zur Eröffnung der „AMI“ in Leipzig eintreffen. Im Rahmen seiner Pressekonferenz wird Toyota die Autos am 4. April um 14 Uhr auf dem Stand C 31 in Halle 4 den Medien präsentieren.

Kunde: Toyota 2008

Auto der Woche

Das Magazin

Nitribitt-Mercedes, Nashorn-Golf, Tuning-Bully, Schalldruck-Passat, Anwalts-Hot Rod - außergewöhnliche Wagen und ihre "Herrchen und Frauchen" präsentiert von Kurt Lotz als Rubrik in der Sat.1- Sendung "Das Magazin".

Sat.1 2008

Astra Twin Top

Werbespot - Making of

Ein Beitrag über die Filmaufnahmen des Astra Twin Top Werbespots am Strand von Kapstadt.

Kunde: Opel 2006

Lexus - Coast to Coast

Wir begleiteten die LEXUS „Coast to coast“-Fahrt von New York nach San Francisco auf der Interstate 80 mit dem Lexus RX 400h.

Kunde: Lexus 2005

Abenteurer der Lüfte

Beobachtungen rund um SpaceShipOne - SpiegelTV Extra

Die Gästeliste liest sich wie ein "Who is Who" von Luftfahrtverrückten: Ulf Merbold, deutscher Astronaut, Gene Cernan, der letzte Amerikaner auf dem Mond, Richard Branson, Eigner von Virgin Airlines und Steve Fosset, Wallstreet-Magnat und Ballonabenteurer.
Die alle trafen sich auf der Flying M Ranch auf Einladung von Hotelkönig Barron Hilton, um gemeinsam dem Start von Space Ship One, kurz SS1, entgegen zu fiebern. Microsoft-Mitbegründer Paul Allen hofft, mit SS1 den begehrten X-Prize für ein vollständig wieder verwendbares Raumschiff zu gewinnen. Den Countdown zum ersten Start von SS1 am 21. Juni 2004 vertrieben sich die reichen "Space-Cowboys" mit Segelflugrallyes, Ballonwettfahrten und Tontauben schießen.

SPIEGEL TV Extra mit Beobachtungen bei einem sehr illustren Clubtreffen.

VOX 2004

Dornier Do24 Landung in New York

Take-Off TV

Zu Ehren von Claude Dornier, landet sein Enkel, Iren Dornier, das Flugboot Do 24, wie 1931 sein Großvater, im Hudson River.

N-TV 2005

Eilsache!

Überallhin in 24 Stunden

Diesmal ist es ein Serum, das von Erfurt ganz schnell zu einer Klinik in Abu Dhabi gebracht werden muss. Diese medizinischen Transporte sind die schwierigsten überhaupt, denn die Sendung muss gut gekühlt sein, die Kühlkette darf auf keinen Fall unterbrochen werden: Also keine unnötige Öffnung des Koffers am Zoll, und bloß keine langen Wartezeiten in der arabischen Mittagssonne!
Auch wenn Holger Zulauf viele Mitarbeiter hat, dieses Mal übernimmt er die Lieferung selbst - denn es sind neue Kunden, und die will er besonders gut bedienen. Bis um 12 Uhr am nächsten Tag muss das gekühlte Serum im Operationssaal sein. Für Holger Zulauf beginnt wieder einmal ein Wettlauf gegen die Zeit. Zum Glück hat er mehrere Flugtickets, damit es beim Umsteigen auf jeden Fall irgendwie weiter gehen kann. Und das Taxi ist auch schon bestellt - aber irgendwie geht dann doch alles ein wenig schief, und der Abgabetermin rückt gefährlich nahe.

ARD Exklusiv 2012

Land Rover Experience Tour

Wir begleiteten über mehrere Jahre die Land Rover Experience Tour als offizielles Kamerateam.
Unter anderem in Namibia, das kaum bewohnte Land an der Südwestküste Afrikas. Atemberaubende Landschaften mit einer faszinierenden Tierwelt. Und Sie mittendrin, unterwegs in einem Land Rover. 16° Süd, 19° Ost, 35° im Schatten. Auf exklusiven Routen in menschenleeren Regionen, die auf keiner offiziellen Karte zu finden sind und den Teilnehmern der Land Rover Experience vorbehalten bleiben. So entdecken Sie Namibia beim Durchfahren ausgetrockneter Flüsse, auf afrikanischen Pads oder beim Klettern in hügeligem Buschland.
Von Sonnenaufgang bis zum Einbruch der afrikanischen Nacht, die bekanntlich 1.000 Augen hat. Aber Achtung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Sie sollten also so schnell wie möglich buchen, damit Sie dieses Abenteuer pur erleben können.

Kunde: Land Rover 2002
Team

GET Connected